__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"921eb":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"921eb":{"val":"var(--tcb-color-11)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"921eb":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
KONTAKT

Über mich:

Herzlich willkommen und schön, dass du zu mir gefunden hast!
Ich freue mich sehr, ein Stück meiner Lebensreise hier mit dir zu teilen. 

Mein Name ist Izabela Rauschen.
Ich bin Ärztin, medizinische Ayurveda Spezialistin, Ayurvedischer Kindergesundheitscoach und selbst Mama.

Meine Geschichte:

Warum ich Ärztin geworden bin?  Ich wollte Menschen helfen - klar. Ich wollte einen positiven Unterschied auf dieser Welt machen - klar. Aber als ich dann eine geworden bin, wollte ich mehr.  Ich wollte mehr,  als die 7 Minuten pro Patient, als die Wirtschaftlichkeit, als die, für mich unverständliche, Dualität von Körper und Geist, die in der modernen Medizin immer noch sehr häufig praktiziert wird. 


Wir Menschen sind keine Maschinen, und jede Mama, die in die Augen ihres Neugeborenen zum ersten mal blickt, erkennt spätestens dann, dass eine Kinderseele etwas so heiliges ist,  was um jeden Preis bewahrt und geschützt werden soll.


Im Verlauf der meiner Arbeit im Krankenhaus ertrug ich die mit einem Klinikalltag einhergehende Fremdbestimmtheit nicht mehr. Ich wollte meine eigene Medizin machen, nach meinen eigenen Spielregeln. Ich stieß auf den Ayurveda und von da an gab es für mich kein zurück mehr. Ich fand die Medizin die für mich alles verbindet: das heilige, nicht greifbare, dass was uns Gänsehaut in einem wundervollen Moment verpasst, und das Bodenständige das uns Halt und Sicherheit schenkt. Und genau das findest du in meinem Coaching. Herzmedizin die darauf abzielt dein Kind gesund in das Erwachsenenalter zu begleiten. Nicht punktuell.  Ganzheitlich.


In meine Arbeit fließt unerschöpfliche Leidenschaft und natürlich  meine eigene Lebensgeschichte: 

- die "alte harte Erziehungsschule" und mein Weg in die Befreiung von daraus resultierenden Glaubenssätze.

- mein Burn-Out und Ausbruch aus dem medizinischem System 

- der unerträgliche Schmerz eigenem kranken Kind nicht helfen zu können, den ich keiner Mama der Welt wünsche.


All diese Erfahrungen haben mich heute zu der Frau gemacht, die ich heute bin.

Und für jeden einzelnen Abschnitt meines Weges bin ich genau deshalb so unendlich dankbar.

Mein Warum: 

Weil ich folgenden Traum habe:

Ich träume von einer Welt in der Kinder gesehen werden für das, wer sie bereits sind und in dieser Entfaltung "mehr in sich selbst" hineinwachsen können. Ich träume von einer Welt in der Kinder nicht gesellschaftskonform in die Schublade gesteckt werden, nur um richtig zu funktionieren, in dem sie nicht in dem Glauben aufwachsen, anders sein zu müssen, um richtig zu sein.

Ich träume von einer Welt in der man nicht mit 8  an Diabetes erkrankt, Angst vor der Schule oder ADHS bekommt. Ich träume davon, dass man Kindern auf Augenhöhe begegnet und die Einzigartigkeit jedes einzelnen wirklich sieht.  

Ich träume von einer Welt in der jede Mama so gut wie möglich unterstützt wird, um sich selbst  im stressigen Familenalltag nicht zu vergessen.

Meine Werte

Authentizität 

Herzlichkeit

Freiheit

Leidenschaft